Herzlich Willkommen auf der Homepage von Dieter Thomas vom Frankfurter Fronttheater


NEUE FRONTTHEATER-PRODUKTION

Regie und Mitautorin: Hendrike v. Sydow

Weihnachts(D)App

Zum Abschied ein Festprogramm!

Von und mit Dieter Thomas

Liebe Leute,
ich habe in der letzten Zeit immer stärker so ein "Leck-mich-am- Arsch-Gefühl". Vielleicht hängt es damit zusammen, dass ich dabei bin, meine letzte Runde zu drehen. "Weihnachts(d)App" ist mein letztes Programm, danach ist Feierabend! Vielleicht ist es auch das Alter. Egal ich fühl mich sauwohl dabei. Nach über 30 Jahren satirischer Kritik an Gott und der Welt und was es sonst noch alles gibt, habe ich die Schnauze voll davon, mich zum hundertfünfzigsten mal mit all den Comic-Figuren auseinanderzusetzen, die sich tag-täglich dabei widersprechen, wenn sie die Welt kommentieren oder interpretieren.

Wenn es euch genau so geht und ihr die ganzen vorgekauten und aufgewärmten Jahresabschlussberichte in den Medien satt habt; wenn ihr nicht mehr hören könnt, was das vergangene Jahr angeblich gebracht hat oder was im nächsten Jahr alles noch schlimmer wird; wenn ihr wissen wollt, wie man sich vor der täglichen Dosis Horrormeldungen aus den Medien schützt oder den Schlechtschwätzern im eigenen Bekanntenkreis etwas entgegenhalten kann, dann liegt ihr auf meiner Wellenlänge und seid mit meiner Weihnachtsapp gut bedient.

Bevor ich sie bei Apple hoch lade und Geld ohne Ende scheffle, dürft ihr, als jahrelange treue Kunden die ersten sein, die auf meiner Weihnachts-App-Präsentation in den Genuss der vielen praktischen Tipps kommen.

Also was ist meine Weihnachts-App und wozu braucht man sie?

Mit der App wird es euch gelingen den Verwandten und Bekannten, denen ihr das ganze Jahr erfolgreich aus dem Weg gegangen seid, zum ersten Mal ohne größere Blessuren am Weihnachtsfest im Kreise der Familie zu gegenüber zu sitzen.

Ihr werdet das übliche Augenrollen, gekünstelte Lächeln, das Ausschütten von Stresshormonen verhindern, wenn die Familie am zweiten Weihnachtsfeiertag, wie zwangsrekrutierte Soldaten um den Tisch herumsitzt.

Im Gegenteil, ich garantiere euch, das ihr bei richtiger Anwendung der Erkenntnisse, die ihr bei meiner Präsentation gewinnt, so richtig Spass am Weihnachtsfest haben und euch schon aufs nächste Jahr freuen werdet.

Dieter Thomas




Hallo Freunde des Seniorenhippies!
Ich kann ihnen versichern, es war auch dieses Mal wieder ein besonderes Ereignis bei diesem Mann Regie zu führen. Beratungsresistent wie Dieter schon immer war, hat er entgegen meiner Warnung, wieder mal ein Kabarettprogramm zu einem ganz speziellen Thema gemacht. Das letzte Mal als wir uns, als ganz spezielles Thema, mit der Trennung von Paaren auf der Bühne auseinandergesetzt haben, glaubten viele, wir zwei hätten uns wirklich getrennt - offensichtlich weil wir dies so authentisch dargestellt hatten. Es war einerseits lustig, andererseits lästig immer zu erklären, dass wir nach wie vor zusammen sind und uns nach wie vor gut verstehen. Im neuen Programm geht es um das Thema Weihnachten und da ist es mir eigentlich relativ egal, ob die Leute glauben, das wir Weihnachten wirklich so verleben, wie es Dieter dem Publikum erzählt. Bei meiner Regiearbeit (bei der ich auch fast wieder meinen Verstand verloren habe, weil Dieter sich bei den Proben noch weniger sagen lassen will als auf der Bühne) habe ich versucht, das es mehr wird als nur ein Programm über "Weihnachten". Ob mir das gelungen ist, können sie selbst entscheiden. Sei's drum, es ist geschafft und wenn der Bursche wenigstens einen Bruchteil meiner Ideen umsetzt, kann ich ihnen versprechen, das es ein gelungener Abend wird.

Hendrike v. Sydow




Dieter Thomas, der schon mit den unterschiedlichsten Kollegen wie Mathias Beltz, Dieter Hildebrandt, Hendrike v. Sydow, Mattias Richling, Dieter Nuhr, Badesalz, Harald Schmidt usw. auf der Bühne oder vor der Fernsehkamera gestanden hat, ist und bleibt sich selber treu als der Urhesse, der die Welt immer noch aus der Sicht eines lustigen Kleinstadtganoven betrachtet, dem die ewige Jugend anhaftet und bei dem man nie weiß, was authentisch und was erstunken und erlogen ist.

Ihm ist es inzwischen vollkommen schnurz, was heutzutage auf der Bühne noch links oder wer noch linker ist. Hauptsache er ist der Linkischste.

Die Achtundsechziger, da beißt die Maus keinen Faden ab, sind in ihrem Scheitern einfach komischer als die Neunundachtziger.

Ein Spiegelredakteur schrieb einmal vor Jahren: "Dieter Thomas hat den Charme einer ungespülten Kaffeetasse auf dem Tisch einer Wohngemeinschaftsküche". Irgenwie trifft das auch heute noch zu, nur ist aus der Tasse ein Weinglas geworden, das auf dem Tisch des Weihnachtsmenü steht.

Kontakt:
Frankfurter Fronttheater
+34/922-14 12 27
E-Mail: vsydow@fronttheater.de
Homepage: www.fronttheater.de


↑ nach oben ↑



"Weihnachts(D)App"
Das neue Programm

  
↑ nach oben ↑

Weitere Termine der Tour 2012 finden Sie hier! Fast bei allen Theatern können Sie Tickets online bestellen. Sofern vorhanden, können Sie von der Tourseite direkt zum Ticketverkauf klicken.

 

Seniorenhippie mit Hund

 

Dieter Thomas auf der Bühne / Foto von Melanie Grande

 

Dieter Thomas auf der Bühne / Foto von Melanie Grande